Vorräte erschöpft? Verleihen Sie Ihrem Weinregal einen neuen Look

Haben Sie zu Weihnachten zu viel getrunken und sitzen jetzt auf dem Trockenen? Wenn Ihr Weinregal ein Update nötig hat, finden Sie hier einige wertvolle Tipps, um einen Weinvorrat anzulegen, der eines echten Wine Lovers würdig ist. Denn Sie wissen ja: Die richtige Flasche kann die Atmosphäre beleben, die Aromen eines Gerichts verstärken (oder verderben) und den Verlauf eines ganzen Abends prägen.

Hier sind die unverzichtbaren Weine für Ihre neue Weinkollektion, von traditionellen Rotweinen bis zu trendigen Schaumweinen. Sind Sie bereit? Dann starten wir gleich jetzt!

 

Rotweine für den Winter (und darüber hinaus)

Natürlich ist Weihnachten gerade erst vorbei und Silvester ebenso, aber der Winter hat gerade erst begonnen und wir müssen einen Weg finden, uns warm zu halten. Wenn Sie das lieber auf altbewährte Art machen, ist ein Glas guter Rotwein genau das Richtige für Sie. Genau die richtige Zeit für strukturierte und intensive Rotweine, die sich durch eine schöne Würze und einen stattlichen Alkoholgehalt auszeichnen. Wählen Sie zum Beispiel den Appassimento Rosso, einen Wein mit Tiefe, der aus einer warmen und leidenschaftlichen Region stammt: Apulien. Ebenso darf ein Chianti Riserva nicht fehlen – perfekt zu üppigen Fleischgerichten, aber nicht nur. Wenn Sie ihn Ihren Gästen anbieten, überraschen Sie sie mit Geschichte und Kuriositäten über diesen toskanischen Wein: Sie werden damit einen großen Eindruck hinterlassen...

Um Ihr Weinregal zu vervollständigen, sollten Sie auch leichtere und gut trinkbare Weine für einfache und gesellige Anlässe vorrätig haben. Ein Bonarda dell'Oltrepò Pavese und ein Merlot sind da eine kluge Entscheidung, da sie sehr vielseitig sind.

 

Weißweine: Frische in jedem Schluck

In der Regel lässt sich ein Weißwein am besten mit Fisch kombinieren. In Wirklichkeit sind viele andere, ebenso erfolgversprechende Paarungen möglich: man muss nur den richtigen Wein wählen! Eine Begleitung, die man auf jeden Fall im Auge behalten sollte, ist ein Chardonnay Pizzicanto. Er brilliert fruchtig und mit einer schönen Persönlichkeit dank einer mittelkomplexen aromatischen Textur und verzaubert durch seinen honigartigen und delikaten Abgang.

Wenn würzige Gerichte im Mittelpunkt stehen, zum Beispiel in der internationalen Küche, ist es immer praktisch, einen Müller Thurgau zur Hand zu haben: Seine knackige Lebendigkeit und seine frische kräftige Aromatik erlauben es ihm, neben Gerichten mit intensivem Geschmack zu bestehen und all ihre Nuancen zu unterstreichen.

 

Schaumweine, die (noch) die Party im Blut haben

Auch wenn es gerade einmal keinen besonderen Anlass zum Feiern gibt: Schaumweine haben immer Konjunktur. Von einem spontanen Glas nach Feierabend bis hin zu einem Toast auf den Geburtstag eines Freundes – es lässt sich leicht ein Vorwand zum Entkorken finden. Deshalb ist es das Einzige, was Sie tun können: vorbereitet sein (ein Cin Cin abzulehnen, kommt keinesfalls in Frage...). Der Schaumweinklassiker aus dem Veneto und König der Aperitifs, der Prosecco, ist einfach ein Muss im Weinregals eines Kenners wie Sie.

Aber für all die Momente, in denen man etwas abenteuerlustiger sein und sich ein besonderes Glas von großer Finesse gönnen möchte, ist ein Rosé Spumante Millesimato die beste Wahl: leuchtend rosa Farbe, Noten von Johannisbeeren, Himbeeren und Zitrusfrüchten im Abgang sowie eine überwältigende Frische. Dieser Spumante ist nicht dafür gemacht, lange in der Flasche zu bleiben. Ein Tipp? Probieren Sie ihn auch mit Sushi und lassen Sie sich überraschen...

 

Voilà – Ihr Weinregal macht jetzt wieder eine gute Figur. Aber denken Sie daran, dies ist erst der Anfang...

Prost!